Neustadt/ Rödengrund    -    SpVgg Bayern Hof  0:4 (0:3)

Malers(Yilmaz)- Hager, Redondo, Thüroff ( Ehlers), Yavuz- Pajonk(Müller), Christopholous(Hammo), Göcking, Tsoungui, Hermann- Wanner

Die Gäste aus Hof machten von Anfang an bemerkbar mit welchem Ziel sie angereist waren, Ab der ersten Minute entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, nämlich dass der Gastgeber. Anfangs wurden noch hochkaräter vergeben, so hatte Hermann zweimal die Möglichkeit die Hofer in Fürhung zu bringen, scheiterte aber knapp. Letztendlich war es Göcking, der von Hermann gekonnt in Szene gesetzt wurde, und zum lange fälligen 0:1 einschob. Die Hofer schalteten nun nicht zurück und legten nach. Hermann, der an diesem Tag vor dem Tor etwas unglück wirkte, nutzte trotzallem die Möglichkeit um auf 0:2 zu erhöhen. Damit war der Bann gebrochen und Yavuz konnte nach einem Abstimmungsfehler in der Neustadter Hintermannschaft zum 0:3 kurz vor der Pause einschieben. In der zweiten Hälfte schalteten die Saalestädter nun einen Gang zurück und überzeugten mit souveränger Spielkontrolle. Wanner konnte Mitte der zweiten Hälfte mit einem schönen Kopfball nach einer Müller-Ecke noch auf 0:4 erhöhen und damit die weichen weiter Richtung Aufstieg stellen. In dieser Verfassung wird es nur sehr schwer sein diese Hofer Mannschaft zu schlagen, vorrausgesetzt sie tritt mit dem Engagement wie in Neustadt auf.






TSV Thiersheim   -   SpVgg Bayern Hof   0:4   (0:2)


Malers- Redondo, Yavuz, Thüroff (Weber), Hager- Dsoungi, Pajonk, Göcking, Hermann, Christopholous(Müller) - Weiß(Nsabimana)
Tore: 0:1, Weiß, 0:2, 0:3, 0:4 Göcking

In einer eher mäßigen Partie genügte den jungen Bayern eine durchschnittliche Partie um die drei Punkte mit nach Hof zu nehmen. Die Gastgeber die im ganzen Spiel mit einem Torschuss glänzten konnten zu keiner Zeit Schlussmann Malers in Verlegenheit bringen. So plätscherte das Spiel vor sich hin und endete mit 0:4 für den Spitzenreiter aus Hof, der sich aber in den kommenden Spielen wieder steigern muss um die Serie fortzusetzen.




SpVgg Bayern Hof            -         DJK Don Bosco Bamberg    3:1    (2:0)

Tore: 1:0 Wanner, 2:0 Stelzer, 3:0 Weiß, 3:1 Bamberg
Malers- Redondo, Völkel, Thüroff, Yavuz- Stelzer, Dsoungi, Weber, Wanner (Weiß), Christopholous- Nsabima (Guthke) 

Auch am 12. Spieltag konnten die Hofer wieder einen souveränen Sieg für den Aufstieg einfahren. Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft spielte trotzallem locker auf und hatte das Spiel zu jeder Zeit im Griff. Mit 2:0 konnte man dann sicher aus der Kabine in die 2. Halbzeit starten. Weiß erhöhte sogar noch auf 3:0 und machte damit den Sack zu. Alles in allem ein verdienter Arbeitssieg.



SpVgg Bayern Hof    -    Silvia Ebersdorf     5:1    ( 2:0) 

Tore: 1:0 Hermann, 2:0 Hermann, 3:0 Nsabimana, 3:1 Ebersdorf, 4:1 Göcking, 5:1 Christopolous

Mit einer furiosen Auftaktsieg starteten die Hofer in die Rückrunde. Hermann war es wieder einmal mehr der ein tolles Spiel ablieferte und seine Leistung mit einem Doppelpack belohnte. Die jungen Hofer hatten das Spiel zu jeder Zeit im Griff und siegten auch in der Höhe verdient. Der Gast aus Ebersdorf beschrenkte sich während des ganzen Spiel damit den Schiedsrichter zu attackieren, dies nutzten die Hofer zu ihres Gunsten  und schossen eine frühe Führung heraus. So konnte man mit einer 2:0 Führung in die Kabine gehen. Nach der Pause das gleiche Bild. Hof spielbestimmend, mit dem nötigen Biss und der Abgegklärtheit vor dem Kasten.  Zum Schluss ist positiv anzumerken, dass der immer agile Martin Weiß sein stärkstes Spiel der Saison ablieferte. So kann es für die jungen Bayern in den kommenden Wochen sicherlich weitergehen.  S.H.





SpVgg Bayreuth     -     SpVgg Bayern Hof      1:1      (1:0)

Tore: 1:0, Bayreuth / 1:1, Weiß
Ausgerechnet am letzten Spieltag im Jahr 2007 riss die Serie von neun Siegen in neun Spielen der Bayern. Auf einem kaum bespielenbaren Rasenplatz ging die SpVgg Bayreuth unverdient in Führung. Zuvor vergaben Göcking und Hermann zwei Hochkaräter. Nach der Pause war es Martin Weiß der zum Ausgleich einschob. Ebenso war das Spiel geprägt von strittigen Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns und so musste sich die junge Bayernelf mit einem 1:1 beim Tabellennachbarn aus der Wagnerstadt begnügen. 

Aufstellung: Malers- Hager, Stanislaw, Redondo, Yavuz- Dsoungi, Pajonk, Hermann, Göcking- Christopholous(Nsabimana) , Weiß





1. FC Eintracht Bamberg II     -     SpVgg Bayern Hof       1:3     (1:1) 

Tore: 0:1, Hager / 1:1 Bamberg / 1:2, Guthke / 1:3, Christopholous 

Den neunten Sieg im neunten Spiel feierten die jungen Bayern an diesem Wochenende in Bamberg. Die Hofer gingen früh durch einen Freistoß von Hager mit 1:0 in Führung. Danach bestimmten die Saalestädter das Spiel, jedoch konnte Bamberg aus den sehr schlechten Platzverhältnissen Kapital schlagen und kam so noch vor der Halbzeit zum Ausgleichstreffer. In der zweiten Hälfte dann das gewohnte Bild. Die Bayern drückten, die Bamberger stellten sich hinten rein. Martin Weiß verpasste einige gute Möglichkeiten und so war es der eingewechselte Guthke der bei seinem Comeback das 2:1 erzielte. Nun musste die Hofer Hintermannschaft einige Angriffe des Gegners abwehren, doch kurz vor dem Ende der Partie ging Martin Weiß energisch mit dem Ball in den Strafraum und wurde gefoult. Der Schiedsrichter hatte keine andere Möglichkeit als auf Elfmeter zu entscheiden. Dieser wurde ohne Probleme von Christopholous verwandelt.  Die Überraschung des Spieltages war der Lichtenfelser 7:1 Heimsieg gegen den Tabellendritten aus Ebersdorf. 

Aufstellung : Malers- Yavuz, Redondo, Thüroff, Hager- Pajonk (Guthke), Dsoungi, Hermann- Göcking, Müller (Christopholous), Weiß






re: 1:0, Dsoungi / 2:0, Pajonk / 3:0, Weiß / 4:0, Weiß / 4:1, Lichtenfels

Die Hofer begannen wie die Feuerwehr, ohne sich jedoch in den ersten Minuten eine zwingende Torchance herauszuspielen. Erst Weiß war es, der mit einem Freistoß für Gefahr im gegnerischen Strafraum sorgte. Danach folgten nun noch weitere Möglichkeiten, so verzog  beispielsweise Göcking nur knapp aus 10 Metern. Durch einen von Müller scharf hereingebrachten Ball und einem Kopfball von Dsoungi fiel dann das erlösende 1:0. Danach spielten die jungen Bayern souverän auf und kontrollierten das Spiel nach belieben. So hatten die Lichtenfelser in der 1. Halbzeit genau einen Torschuss zu verzeichnen.
Im 2. Abschnitt das selbe Bild. Die Hofer weiter spielbestimmend erzielten durch Pajonk das 2:0. Nun gaben sich die Lichtenfelser auf und kassierten unnötige gelbe Karten und bekamen eine Zeitstrafe. Dies nutzte der Tabellenfürher aus Hof konsequent und so konnte Martin Weiß zum 3 und  4:0 erhöhen. Kurz vor Schluss erzielten dann die Gäste aus Lichtenfels aus klarer Abseitsposition das 4:1. Somit festigten die Hofer ihre Tabellenführung und sind mit 7 Punkten Vorsprung vor dem zweiten aus Bayreuth platziert. 
Ergebnisse der anderen Partien: Bamberg - Bayreuth 0:4 , Ebersdorf - Hallstadt 3:2 

Aufstellung: Malers- Yavuz, Stanislaw, Redondo, Hager- Dsoungi, Pajonk, Hermann- Müller, Göcking- Weiß




SV Hallstadt     -     SpVgg Bayern Hof         2:3    (1:3)

Tore: 0:1, Weiß/ 0:2, Göcking/ 0:3, Redondo/ 1:3, Hallstadt/ 2:3, Hallstadt

Die jungen Bayern begannen angagiert und gingen durch einen Elfmeter von Weiß früh mit 1:0 in Führung, wobei noch ein Hallstädter Spieler die rote Karte sah ,weil er auf der Linie mit der Hand klärte. Nur wenig später zog Göcking trocken aus 20 Metern ab und erzielte das 2:0. Durch ein etwas glückliches aber dennoch verdientes Tor von Redondo bauten die Hofer ihr Torekonto auf 3:0 aus. Die Partie schien gegessen, aber die jungen Bayern traten nun zu überheblich auf und Hallstadt konnte durch einen umstrittenen Foulelfmeter auf 3:1 verkürzen. Kurz nach der Pause dann der Schock, ein Spieler der Hallstädter tauchte alleine vor Keeper Malers auf, umspielte diesen uns schob zum 3:2 ein. Erst dann fingen sich die Bayern wieder und die Abwehr lies keinen weiteren Torschuss der Hallstädter mehr zu. Alles in allem war es ein verdienter Sieg für die Hofer, die weiterhin die Ligatabelle souverän anführen. 




SpVgg Bayern Hof    -    DVV Coburg      3:1    (0:0)

Tore: 1:0, Weiß / 2:0, Hermann / 2:1, Coburg / 3:1, Weiß

Nach verschlafener erster Halbzeit konnte die junge Bayernjugend doch noch mit etwas Glück ihren sechsten Sieg im sechsten Spiel feiern. Doch nun von vorn. Die Coburger lenkten das Spiel in der ersten Hälfte ohne jedoch das erste Tor zu schießen. Einmal verhinderte das Aluminium und einmal Yavuz auf der Torllinie das 1:0 für die Gäste aus Coburg. So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause. Danach ein ganz anderes Bild. Die jungen Bayern kamen wie verwandelt aus der Kabine und Martin Weiß köpfte nach schöner Göckingflanke souverän zum 1:0 für die Saalestädter ein. 2 Min später schöner Pass von Martin Weiß auf Hermann, dieser zieht ab und es steht 2:0 für die Hausherren. Die meisten Zuschauer dachten jetzt das Spiel sei gegessen, Fehlanzeige. Nach einem Foul von Redondo im Strafraum bekamen die Coburger einen Elfmeter zugesprochen, den diese auch verwandelten. Nur wenige Minuten vor dem Ende hieß es dann Luft anhalten für die Hofer Zuschauer. Ein Coburger Spieler tauchte plötzlich am 5 Meter Raum allelin vor Keeper Malers auf, doch dieser Parierte glänzende und untermauerte seine Spitzenleistung an diesem Tage. 4 Min vor Schluss war es dann wieder Martin Weiß der die Partie zugunsten der Hofer entschied. Er setzte sich im Mittelfeld durch und zog dann trocken aus 16 Metern ab. Aufgrund der zweiten Halbzeit kann man aber dennoch von einem zwar etwas glücklichen aber verdienten Sieg sprechen. 

Aufstellung:  Malers- Yavuz, Redondo, Stanislaw, Hager - Pajonk, Dsungoui, Hermann, Müller(Nsabimana) - Göcking, Weiß





BSC Saas Bayreuth   -   SpVgg Bayern Hof        1:3     (0:1)

Tore: 0:1, Weiß / 0:2, Eigentor / 1:2, Konradi / 1:3 Nsabimana 

Einen verdienten Sieg feierten die A-Junioren der SpVgg Bayern Hof am Samstagabend in Bayreuth. Hier konnte man seinen 5. Sieg im 5. Spiel einfahren und bleibt daher weiter Tabellenführer. Die Hofer bestimmten von Anfang an das Spiel und gingen durch den immer agilen Martin Weiß früh in Führung. Bereits kurz nach der Pause konnte die Führung durch ein Eigentor auf 2:0 ausgebaut werden. Die Bayreuther warfen nun alles nach vorne und kamen durch Konradi zum Anschlusstreffer, der aber von Nsabimana kurz vor Abpfiff egalisiert wurde. Deutlich muss gesagt werden, dass das Verhalten einiger Saas-Anhänger sehr zu wünschen übrig lies. Trotzallem setzten die jungen Bayern ,unter wüsten Beschimpfungen, ihre Siegesserie fort. 

Aufstellung: 

Malers- Yavuz, Redondo, Stanislaw, Hager- Pajonk, Hermann, Tsoungui-Weiß Göcking, (Müller)Christopholous (Nsabimana)

 

 

Hof ist eine Runde weiter! Nach einem packenden Pokalspiel treffe die Hofer Bayern nun auf die SpVgg aus Selbitz. Hof bezwang Bayreuth im Elfmeterschießen (Reguläre Spielzeit: 2:2) Tor für Hof: Mihai und Deptalla
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=